Gemeindeleben Rabenau

…eine Frischekur für eine Altehrwürdige – unsere 
Rabenauer Kirche!

Seit 2012 bereits wurde aktiv über eine mögliche Innensanierung unserer Kirche in Rabenau nachgedacht, durch die Vorarbeit von Restauratoren tauchten buchstäblich alte Farbachsen wieder auf und wir bekamen so einen kleinen Ausblick auf die besondere Vielfalt und Einzigartigkeit der Innengestaltung des Kirchenschiffes und der Kanzel.
In den 1960er Jahren erfolgte eine „Übermalung“ der Emporen, Türen und Wände in einfacher grün/grau/weiß Gestaltung, sicherlich leider auch etwas dem Sparzwang dieser Zeit geschuldet.

2008 wurde die verschlissene alte Elektro-Bankheizung durch eine moderne ersetzt, dazu erfolgte der Einbau eines schlichten Betonbodens im Hauptschiff, um einen sicheren Boden unter den Bänken zu gewährleisten, dabei erhielten Wände und die Decke einen einfachen Anstrich.
Auch dies war nur möglich, da vielen Spendern ihre Kirche ein Herzensangelegenheit war und ist!

Was lange währt … nun gehts 2024 wirklich los. Nach dem Pfingstgottesdienst wird das Kirchenschiff ab 27. Mai zur Baustelle, bis zur geplanten Fertigstellung im November wird unsere St. Egidien Kirche „so einiges erleben“.
Beratungen und Fachplanungen, Absprachen mit Denkmalpflege sowie Regionalkirchenamt und allseits bedachte Vorschläge der letzten drei Jahre überzeugten alle Beteiligten zur Entscheidung.

Das gesamte Kirchenschiff inkl. Decke erhält ein neues Farbkonzept, angelegt an die historische Überlieferung – allerdings angenehm zurückhaltend und dafür mit feinen Details. Die Emporen werden teilweise mit Holz unterseitig verkleidet, überarbeitet und erhalten neben einem notwendigen Ersatz aller Holzfronten auch eine neue Farb-Optik.
Der desolate gebrochene Fußboden im Altarbereich wird durch freundlich helle Platten ersetzt, zum Altar führen künftig massive Stufen. Ebenso werden Teile der Elektroanlage erneuert, Wandleuchten ausgetauscht, Leitungen für das Lautsprechersystem verlegt und Rettungswegleuchten installiert.
Nachdem wir in Eigenleistung vor Baubeginn viele notwendige Rückbau- und Sicherungsarbeiten zum Schutz und Erhalt der Bänke, großen Kronleuchter, Bilder und Kunstwerke leisteten, wird zuerst noch die Orgel und die fertige Kanzel als Staubschutz komplett „verpackt“. Nach den ersten Arbeiten erfolgt dann die Errichtung eines großen Innengerüstes.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 110.000 €. Die Denkmalpflege hat eine Förderung von ca. 27.000 € bewilligt, unsere Landeskirche gibt einen Zuschuss von ca. 49.000 €, somit verbleibt ein nötiger Eigenanteil für die Kirchgemeinde von ca. 34.000 € – dieser muss durch eine Rücklage und möglichst Ihre Spenden abgedeckt werden.
Freuen Sie sich bereits heute schon mit uns auf eine Wiedereröffnung – hoffentlich planmäßig im November. Das Ergebnis wird überraschen.
Ihre Spende dafür ist willkommen und sehr wichtig, damit erhalten Sie Ihre Kirche in Rabenau. Sie sind jederzeit herzlich zu allen Veranstaltungen, Gottesdiensten und Konzerten willkommen!
Natürlich stehen wir auch für Ihre Fragen gern zur Verfügung, sprechen Sie uns an.
Eine gesegnete Sommerzeit wünscht

KGV Rabenau – Erik Derr (Mai 2024)

Weltgebetstag in Rabenau

Am 1.3.24 feierten wir den Weltgebetstag unter dem Motto „…durch das Band des Friedens“ in Rabenau.
Viele Frauen, Männer und auch Jugend-liche waren ge-kommen, um diesen beson-deren Gottes-dienst in un-serem eigens dafür ge-schmückten Gemeindehaus gemeinsamen zu feiern.
Im Anschluss an eine sehr eindrucksvolle Powerpoint-Präsentation über Palästina verkosteten wir noch landestypische Speisen, wie zum Beispiel Falafel, Grüne Bohnen und Tabbouleh.
Es war ein gelungener Abend mit interes-santen Gesprächen.
Es bleibt zu hoffen, dass unsere Gebete erhört werden und das endlich ein gerechter Frieden eintritt.

KGV Rabenau – Solvig Pretzsch (März 2024)

Arbeitseinsatz in Rabenau

Am Samstag, dem 4. November, fand in Rabenau unser alljährlicher Arbeitseinsatz mit Mitgliedern der Jungen Gemeinde, Eltern und Kirchgemeindevertretern statt.
Es wurde viel Laub gefegt, Sträucher verschnitten und der Kirchhof gereinigt.
Auch im Gemeindehaus wurde tüchtig gewerkelt. Alte, vom Holzwurm befallene Bänke wurden entsorgt, feuchter Putz abgehackt und somit der Grundstein für weitere Sanierungsmaßnahmen gelegt. Auch die Küche wurde gesäubert, Schränke umgeräumt und neu sortiert.

Natürlich gab es auch einen leckeren Kartoffelsalat und Wiener Würstchen zur Stärkung für zwischendurch.
Auch wenn noch nicht alles ganz fertig ist, der Anfang ist gemacht und wir danken allen fleißigen Helfern!

Solvig Pretzsch – KGV Rabenau (November 2023)

Martinsumzug in Rabenau

Am Freitag, dem 10. November fand unser traditioneller Martinsumzug statt.
Viele Familien mit Kindern waren gekommen, um mit ihren Lampions dem Heiligen Martin auf dem Pferd durch Rabenau zu folgen.
Nach einem kurzen Anspiel in der Kirche, welches die Geschichte vom Heiligen Martin beinhaltete und dem Singen der Lieder, welches durch den Rabenauer Posaunenchor bekleidet wurde, setzte sich der Umzug in Bewegung.
Zum Ausklang des Abends kamen alle an der Feuerschale vor der Kirche zusammen, um Martinshörnchen zu teilen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Solvig Pretzsch – KGV Rabenau (November 2023)

JG-Konzert „Sei du selbst“

„Einfach großartig“, „Toll, was die JGs da auf die Beine gestellt haben“, „Ich war skeptisch, was das wohl wird und bin sehr positiv überrascht worden.“ … waren nur einige Zitate, die im Anschluss an das JG-Konzert im Pfarrgarten der Kirche Rabenau zu vernehmen waren.
Unter dem Motto „Sei du selbst“ traten die Seifersdorfer JG-Band (Moritz, Celina, Friedjof, Jannis, Luk und Lara), Jannis mit einem Gitarrensolo zu „Believer“ von den Imagine Dragons, die Rapper Justin und Finn sowie unser Kantor Mahdi Safari an der Orgel auf. Durch den Abend führten Markus Tietze und Willy Schwarze, sie gaben eine Vielzahl an Impulsen, darüber nachzudenken, was es bedeutet „man selbst zu sein“. Der Bezug zu Gott und unserem christlichen Glauben wurde mit Leichtigkeit eingewoben und der Wechsel zwischen Musik und Vortrag ergab ein kurzweiliges Programm.
Im Anschluss gab es noch ein geselliges Beisammensein im Pfarrgarten, für die Verköstigung sorgten ebenfalls die Jungen Gemeinden. So gab es Hotdogs, Nudelsalat und selbstgebackene Muffins sowie eine eigens hergestellte Torte.
Es war ein rundum gelungener Abend und man war sich einig, dieses Format soll wiederholt werden. Vielleicht ist es der Beginn einer neuen Tradition „Sommerkonzert der Jungen Gemeinden“?

Cathleen Schwarze (Juli 2023)

Jubelkonfirmation am 4. Juni in Rabenau

Nach zwei Jahren Pause feierten 22 Jubelkonfirmanden aus jeweils 3 Jahrgängen gemeinsam ihr Konfirmationsjubiläum. Nach dem von Pfarrer Dr. Beyer gehaltenen Gottesdienst konnten die Jubilare bei schönstem Wetter, Kaffee und Kuchen Erinnerungen austauschen und ihr Zusammensein genießen. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen dieses schönen Tages beigetragen haben.

Janine Panzer (Juni 2023)

Neue Bäume in Rabenau

Nachdem in der Vergangenheit in Rabenau einige Bäume hatten gefällt werden müssen, konnten im Herbst nun die Nachpflanzungen erfolgen: auf dem Kirchhof, auf und am Friedhof haben insgesamt vier Bergahorn, eine Rotbuche und eine Winterlinde einen neuen Standort. Für seine Unterstützung möchten wir dem Bauhof der Stadt Rabenau herzlich danken.

Foto: Janine Panzer

Pfarrer Dr. Beyer (30.01.2023)

arrow

Nach oben


Archiv