Gemeindeleben Seifersdorf

Adventssingen in Seifersdorf

Alle Jahre wieder, so findet vom 1. Dezember bis zum 23. Dezember auch wieder das alljährliche Adventssingen in unserer Kirche in Seifersdorf statt. Außer am Sonntag treffen wir uns täglich 17:00 Uhr und wollen uns gemeinsam mit dem Entzünden der Kerzen, dem Singen von Adventsliedern und dem Hören einer Adventsgeschichte auf die Weihnachtszeit einstimmen. Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen, vor allem die Kinder. Wer Lust hat mitzumachen oder selber einen Abend zu gestalten, kann sich sehr gern bei mir melden, denn Helfer sind jederzeit herzlich willkommen.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme 03504/610570 (28.09.2022)

arrow

Nach oben


Freitagsandacht und Gebet in Seifersdorf

Am ersten Freitag im Monat wollen wir uns wieder regelmäßig zu Andacht und Gebet jeweils um 19:30 Uhr in unserer Kirche treffen. Hierzu laden wir ganz herzlich ein. Dazu folgende Termine: 02.12., 06.01., (03.02. in der Kirchenscheune)

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (25.11.2022)

arrow

Nach oben


Adventsbasteln

Nachdem in den letzten beiden Jahren coronabedingt der vorweihnachtliche Bastelabend leider ausfallen musste, konnten wir in diesem Jahr endlich wieder basteln. Viele folgten der Einladung, so dass es schon fasteng im Raum wurde. In fröhlicher Runde entstanden Sterne in den verschiedensten Formen und Farben. Frau Silvia Jordan stellte wie immer das Material bereit und erklärte für jeden gut verständlich die einzelnen Arbeitsschritte. Wer dann zu Hause noch weiter basteln wollte, konnte von Frau Jordan auch Bastelmaterial käuflich erwerben. Ansonsten ist Frau Jordan im Christlichen Bücher‐& Geschenkservice auf der Altenberger Straße 19 in Dippoldiswalde zu finden und bietet auch dort Bastelkurse und –material an.
Es war eine kreatve und fröhliche Bastelrunde, die allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat und sicher im nächsten Frühjahreine Fortührung finden wird.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (10.11.2022)

arrow

Nach oben


Posaunengottesdienst zur Jahreslosung

Jesus Christus spricht: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Der Bläsergottesdienst am 23. Oktober, gestaltet vom Posaunenchor Oelsa, hatte die oben genannte Jahreslosung zum Thema. Neben Bläserstücken, Liedern für die Gemeinde zum Mitsingen hatte dieser Gottesdienst Texte und kleine Szenen, die sich alle auf die Jahreslosung bezogen, zum Inhalt. Mit großem Engagement wurde dieser Gottesdienst von den Mitwirkenden des Posaunenchores vorbereitet. An dieser Stelle möchten wir
uns noch einmal ganz herzlich für diesen schönen und gelungenen Gottesdienst bei allen Mitwirkenden bedanken

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (25.10.2022)

arrow

Nach oben


Lesenacht in Seifersdorf

Nach einer langen Corona‐Pause konnte am7. Oktober endlich wieder die Lesenacht für Schüler der 2. bis 5. Klasse in der Kirchenscheune stattinden. Nach dem leckeren Abendbrot und dem gemeinsamen Lesen
von Geschichten begaben wir uns im dunklen auf eine Schnitzeljagd mit Knicklichtern rund um das Kirchengelände, welche mit einem Versteckspiel endete. Danach bereiteten sich die Kinder für die Nacht vor und lasen, in ihre Schlafsäcke gekuschelt, noch eifrig in ihren Büchern. Insgesamt nahmen
14 Kinder teil, wovon 12 mit übernachtet haben. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Frühstück am Samstagmorgen.

Lesenacht in Seifersdorf

KGV Seifersdorf, Markus Tietze (08.10.2022)

arrow

Nach oben


Eisenberg begeistert an Seifersdorfer Orgel

Weit über einhundert Besucher aus der ganzen Region waren zum Tag des offenen Denkmals in die Seifersdorfer Kirche gekommen, um Professor Eisenberg an der Stöckel-Orgel erleben zu können. Der berühmte Organist, der schon überall in der Welt zu Gastspielen weilte, kam auf Vermittlung von Kirchner Klaus Böhme nach Seifersdorf. In seiner unnachahmlichen Weise spielte Eisenberg Stücke von Bach, Mozart und Mendelssohn-Bartholdy sowie eigene Improvisationen. Durch den starken Beifall motiviert, ließ sich der Künstler noch zu einer Zugabe bewegen – er improvisierte eindrucksvoll eine Viertelstunde über Paul Gerhardts „Geh aus mein Herz“. Der Organist verzichtete auf seine Gage, der Erlös aus dem Konzert kommt dem Baufonds der Seifersdorfer Kirche zugute. Für die Besucher war es ein unvergessliches Erlebnis, für unsere Kirchgemeinde eine künstlerische Sternstunde. Vielen Dank und auf ein Wiedersehn, Herr Eisenberg!

KGV Seifersdorf, Lutz Schneider (11.09.2022)

arrow

Nach oben


Jubelkonfirmation

Am 11. September wurde in der Seifersdorfer Kirche Jubelkonfirmation gefeiert. Über zwanzig Jubelkonfirmanden waren gekommen, um ihrer Konfirmation vor 25, 50, 60, 70 oder 75 Jahren in dieser Kirche zu gedenken und sich von Pfr. Dr. Beyer einsegnen zu lassen. Nach dem Gottesdienst ging es in die Kirchenscheune, um bei einem von Margit Bellmann und Annegret Fischer zubereiteten Mittagsimbiss gemeinsam Erinnerungen auszutauschen. Viele blieben auch noch zum Orgelkonzert von Matthias Eisenberg. Ein schöner Tag für alle Teilnehmer.

KGV Seifersdorf, Lutz Schneider (11.09.2022)

arrow

Nach oben


Christenlehre

Seit dem Weggang von Frau Rösler betreut Frau Renzing mit sehr viel Engagement und Herzblut die Christenlehrekinder von der ersten bis zur vierten Klasse in Seifersdorf. Den Glauben bringt sie ihnen beim gemeinsamen Singen, Beten, Erzählen und Hören von spannenden Geschichten aus der Bibel nahe. Natürlich kommen auch die Freude und der Spaß beim Spielen nicht zu kurz. Oft werden auch ein Anspiel oder Lieder für den Gottesdienst eingeübt, bei denen die Kinder mit großem Eifer mitmachen. Das sind dann sehr lebendige und schöne Gottesdienste. Nun begrüßen wir wieder die Neuen aus der ersten Klasse ganz herzlich, dass sie gut in die Gruppe hineinwachsen, mit Eifer dabei sind, viel Freude beim Singen und Spielen haben und neugierig auf die Geschichten aus der Bibel und den Glauben an Jesus Christus sind.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (02.09.2022)

arrow

Nach oben


Gemeindewanderung nach Ruppendorf

Nachdem wir im vergangenen Jahr nach Höckendorf gewandert sind, um die dortige Kirche zu besichtigen, ist für dieses Jahr eine Wanderung nach Ruppendorf geplant. Diakon Ulli Tews hat uns zum Familiengottesdienst am Sonntag, dem 10.07.2022 um 10:00 Uhr, in Ruppendorf eingeladen, aber nicht nur Kinder und Familien, sondern alle Gemeindeglieder sind herzlich willkommen. Neben dem fröhlichen Singen wird es einen Kindergottesdienst geben, so dass die Erwachsenen ungestört der Predigt zuhören können.
Im Anschluss können wir noch ein wenig die Kirche erkunden und interessante Informationen erfahren. Damit aber keiner hungrig nach Hause muss, gibt es danach für Groß und Klein einen Imbiss im Pfarrhaus. Danach gehts wieder nach Hause.
Nun zur Planung: Start für die Wanderung ist um 8:30 Uhr am Waldsportplatz in Seifersdorf. Dort gibt es auch genügend Parkmöglichkeiten. Alle, die mit dem Fahrrad oder lieber mit dem Auto fahren möchten, treffen sich dann 9:45 Uhr auf dem Parkplatz an der Bushaltestelle in Ruppendorf, so dass wir dann gemeinsam zum Gottesdienst gehen können. Wir hoffen, dass sich viele an der Wanderung beteiligen und die Gelegenheit nutzen, um die Kirche und das Gemeindeleben in unserem Nachbardorf kennen zu lernen. Wandern und gemeinsame Mahlzeiten sind auch wunderbare Gelegenheiten, die Gemeinschaft untereinander zu stärken. In Seifersdorf wird es an diesem Sonntag keinen separaten Gottesdienst geben.

KGV Seifersorf, Karin Böhme (04.07.2022)

arrow

Nach oben


Gottesdienst auf dem Zeltplatz in Paulsdorf

„Nichts geht über Urlaub“, so das Thema dieses Gottesdienstes. Die Junge Gemeinde hatte als Einstieg dazu das gelungene Anspiel „Wohin geht die Urlaubsreise?“ einstudiert. Die jeweiligen Rollen waren gut platziert, es passte alles. Pfarrer Beyer ging dann in seiner Predigt tiefgründiger darauf ein und beleuchtete die Thematik von verschiedenen Seiten. Letztendlich bringt es ja die Bibel auf den Punkt: am siebenten Tag ruhte Gott. Doch ist Urlaub wirklich alles? Hängt ein erfülltes Leben nur von einen gelungenem Urlaub ab? Welche Priorität hat er in unserem Leben? Welchen Stellenwert hat die Arbeit?
Circa sechzig Besucher verfolgten gespannt den Gottesdienst, sangen, begleitet von Keyboard und Caron, die Lieder mit und lauschten dem Solo-Gesang von Lara Schüttoff. Es war wieder bei herrlichem Sonnenschein ein sehr schöner und gelungener Gottesdienst, bei dem die stetig steigende Anzahl der Besucher uns sehr freute. Vielen Dank an alle, die durch ihre Mitarbeit diesen Gottesdienst ermöglichten, auch an das Team des Zeltplatzes für ihre gute Unterstützung.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (03.07.2022)

arrow

Nach oben


Ausstellung Kirchenscheune Seifersdorf

Die Ausstellung „Biblische Porträts“ von Pf. Chr. Burkhardt in der Kirchenscheune in Seifersdorf wurde am Sonntag, dem 12.06.22, mit einer Finissage beendet. Die Andacht begann um 14:00 Uhr.
Der Saal war gut gefüllt. Die Besucher hatten an Tischen Platz genommen, lauschten gespannt den Worten von Frau Kalettka, dem vierhändigen Spiel von Pf. Burghardt mit Frau Wöllner am Flügel und sangen fröhlich bekannte Lieder aus dem Gesangbuch mit.
Im Anschluss gab es bei Kaffee und Kuchen noch interessante Gespräche und mancher konnte die eine oder andere Frage bezüglich der Bilder an Pf. Burghardt loswerden. Bei beschwingter Live-Musik am Flügel, ergänzt von Mundharmonika und Gitarre, klang der schöne und gelungene Nachmittag aus. Ein Dank gilt allen Initiatoren und Beteiligten.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (12.06.2022)

arrow

Nach oben


Konfirmation in Seifersdorf

Am Sonntag Jubilate war es endlich soweit, nach zwei Jahren Konfi-Unterricht konnten sechs Konfirmandinnen und vier Konfirmanden ihre Konfirmation bzw. eine Taufe in zwei Gottesdiensten feiern. Es waren zwei sehr schöne Gottesdienste, umrahmt von festlicher Musik. In ihrer Predigt machte Frau Kalettka an Hand von ein paar kleinen Kinderschuhen deutlich, dass sie diesen nun entwachsen sind, dass jetzt neue Aufgaben und Herausforderungen warten und dass der Glaube eine feste Grundlagen für das Leben ist, zu dem sich alle dann persönlich bekannten und den Segen zugesprochen bekamen. Ihren Konfirmations-bzw. Taufspruch hatten sich alle vorher ausgesucht und in einem Vorstellungsgottesdienst eine eigene kleine Predigt darüber gehalten. Von der Jungen Gemeinde wurden sie dann auch sehr herzlich begrüßt und eingeladen.
Wir wünschen allen Konfirmierten gute Erfahrungen im Glauben, die Erfahrung, dass der Glaube sie trägt und neue Kraft gibt, und dass sie immer wieder Segensspuren in ihrem Leben entdecken und ein Herzen erfüllt von Freude haben.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (09.05.2022)

arrow

Nach oben


Sträucher im Kirchwald Seifersdorf gepflanzt

Nach der großen Wiederaufforstungsaktion im Seifersdorfer Kirchwald im letzten Herbst sind zur Waldrandgestaltung nun noch Sträucher zum angrenzenden Feld hin gepflanzt worden. An einem Samstagvormittag Ende April kam dazu ein Dutzend Gemeindeglieder mit Spaten und Gießkannen zusammen – drei Familien verstärkt durch die Junge Gemeinde. Die 200 Pflanzen waren in drei Stunden in die Erde gebracht, Wasser zum Angießen war auch vorhanden. Finanziert wurden die Pflanzen noch über die Baumspende des BAUHAUS-Baumarktes. Hoffen wir, dass die gepflanzten Bäume und Sträucher in diesem Jahr genügend Wasser bekommen!
KGV Seifersdorf, Lutz Schneider

(30.04.2022)

arrow

Nach oben


Nachberufung eines neuen Mitgliedes für die Kirchgemeindevertretung

Nach dem Weggang von Andre Rösler freuen wir uns, dass Annegret Fischer für die Kirchgemeindevertretung in Seifersdorf nachberufen werden konnte. Sie wurde am Ostermontag im Gottesdienst eingesegnet. Wir wünschen ihr für die Mitarbeit in unserer Gemeinde von ganzem Herzen Gottes Segen, gute Ideen, Kraft und Freude. Es arbeiten nicht umsonst, die am Hause des Herrn bauen.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (20.04.2022)

arrow

Nach oben


Dank an André Rösler!

Unser langjähriges Gemeindeglied und Kirchgemeindevertreter André Rösler wird wegen seines Wohnortwechsels und der damit verbundenen langen Fahrzeit nach Seifersdorf unsere Gemeinde und damit auch die Kirchgemeindevertretung verlassen.
Wir sind André für sein langes und stetes Engagement zu großem Dank verpflichtet, sein Weggang reißt eine spürbare Lücke, seine klare, zupackende und verbindliche Art wird uns fehlen – menschlich wie auch ganz praktisch. Neben den vielen kleinen Tätigkeiten im Verborgenen hat er über viele Jahre die Familienrüstzeiten organisiert, die Internetseite betreut und war vor allem der Mann für die größeren
Vorhaben, die er verlässlich und konsequent zum Ziel geführt hat. Das ewige Hin und Her beim Thema Lautsprecheranlage wurde beendet, nachdem er sich der Sache angenommen hatte. Und der neue Parkplatz an der Kirchenscheune ist zu großen Teilen auf sein Engagement gegründet. Mit seiner Zielorientierung und dem Blick fürs Wesentliche half er immer wieder, die anstehenden Dinge voranzutreiben und zu einer guten Lösung zu bringen.
Wir wünschen André Gottes reichen Segen für die vor ihm liegende Zeit und blicken ein wenig neidvoll auf seine neue Gemeinde, in der er sicher ähnlich fruchtbar tätig werden wird.

KGV Seifersdorf, Lutz Schneider (10.03.2022)

arrow

Nach oben


Zukunftsplan Hoffnung

Was wird aus uns werden? Wie wird es weitergehen im alltäglichen Leben aber auch mit unserer Welt im Ganzen? Selten haben so viele Menschen mit Verunsicherung und Angst in die Zukunft geblickt wie heute. Doch im Bibeltext des diesjährigen Weltgebetstages beim Propheten Jeremia im 29. Kapitel spricht Gott der Herr: Ich allein weiß , was ich mit euch vorhabe Pläne des Friedens und nicht des Unglücks; ich will euch Zukunft und Hoffnung geben. Frauen aus England, Wales und Nordirland luden uns ein, den Spuren der Hoffnung nachzugehen. Sie machten uns Mut, in jeder Situation auf Gott zu vertrauen. Neben diesem Mut machenden Text aus der Bibel hörten wir auch Berichte von drei unterschiedlichen Frauen, deren Leben schwierig war, aber Gottes Plan wurde für sie auf berraschende Weise zum Segen.
Natürlich gab es neben Landinformationen auch eindrucksvolle Bilder von England, Wales und Nordirland zu sehen. Zu Beginn bekamen alle ein Samenkorn als Zeichen für neues Leben und während des Gottesdienstes wurden sieben Kerzen der Hoffnung angezündet. Es war ein sehr schöner Abend mit vielen Beteiligten. Mit den Fürbitten, gestaltet von den Konfirmanden, ist ein Regenbogen entstanden, welcher ein Zeichen von Gottes Treue und Barmherzigkeit ist.
Das traditionelle Schlusslied des Weltgebetstages: Der Tag ist um konnte sogar in Englisch gesungen werden, denn so steht es auch in unserem Gesangbuch. Wer wollte, konnte im Anschluss noch, angelehnt an eine englische Tea-Time, Scones in verschiedenen Varianten und natürlich Tee probieren.
Dank aller Beteiligten war der diesjährige Weltgebetstag in Seifersdorf ein gelungener Abend.
Aber auch der Familiengottesdienst zum Weltgebetstag, gestaltet von Frau Rentzing und den Christenlehrekindern, war sehr gelungen. Mit dem Lied: Gott hält die ganze Welt in seiner Hand setzten auch die Kinder ein Zeichen der Hoffnung. Ein besonderes Bonbon war das englische Lied Greensleeves als Solo in Englisch gesungen.

KGV Seifersdorf, Karin Böhme (06.03.2022)

arrow

Nach oben


Archiv