Seifersdorf

Gemeindeleben

Posaunengottesdienst

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Posaunenchor Oelsa, welcher uns auch in diesem Jahr am 10. November mit einem Posaunengottesdienst zur Jahreslosung erfreute. Danke an alle Mitwirkenden, die diesen Gottesdienst wieder zu einem besonderen Erlebnis werden ließen.
KGV Seifersdorf

Nach obenarrow


Nachruf

Am 11. April 2019 ist unser langjähriger Küster Christoph Fischer heimgerufen worden. Mit ihm verlieren wir einen überzeugten
Christen, der sich stets für unsere Kirchgemeinde eingesetzt hat. In seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Küster hat er sich unermüdlich um alle Belange unserer Kirche, ob Turmuhr, Glockengeläut, Sicherungsanlage, Heizung, Beleuchtung oder Altarkerzen gekümmert. Vieles hat er im Stillen geleistet. Überhaupt war seine Bescheidenheit
charakteristisch für ihn. Darüber hinaus arbeitete Christoph Fischer
viele Jahre im Kirchenvorstand mit. Wir schätzen seine aktive Teilnahme am Gemeindeleben, an Bibelstunden, Seniorennachmittagen und anderen Gemeindeveranstaltungen.
Auch in den Kirchenchören in Dippoldiswalde und Oelsa sang er mit.

In Dankbarkeit der Kirchgemeindevorstand Seifersdorf

Nach obenarrow


Taufgedächtnisgottesdienst

am Sonntag Palmarum Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen die Kinder und natürlich die Taufe. Jesus hatte ein offenes Herz für Kinder und empfing sie mit offenen Armen. Er sagte (Lk. 18,16‐17): „Lasst die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.
Wer nicht das Reich Gottes annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.“ Frau Rentzing hatte diesen Gottesdienst mit viel Liebe vorbereitet. Die Kinder wurden bei der Gestaltung mit einbezogen und waren mit großer Freude dabei. Frau Rentzing stellte besonders bildhaft dar wie Jesus die Kinder annahm und segnet. Das war für alle sehr eindrücklich. Alle Kinder hatten ihre Taufkerzen mitgebracht, die dann am Altar neu entzündet gewurden. Zum Schluss standen dann alle gemeinsam um den Taufstein. Und während das Wasser ins Taufbecken eingegossen wurde, erklärte Frau Rentzing den Kindern die Bedeutung der Taufe und des Wassers. Es war für alle ein sehr schöner und eindrucksvoller
Taufgedächtnisgottesdienst.

arrow

Nach oben


Wir wollen Danke sagen

Was wäre Weihnachten ohne Krippenspiel? Das will sich wohl keiner so richtg vorstellen. In Seifersdorf sind wir sogar in der glücklichen Lage, zu Heilig Abend zwei Christvespern feiern zu dürfen mit zwei verschiedenen
Krippenspielen, gestaltet von den Christenlehrekindern und der Jungen Gemeinde. Allen, die sich beim Spielen, Vorbereiten oder einfach „hinter den Kulissen“ eingebracht haben, sei herzlich für ihr persönliches Engagement gedankt. Auch das Adventssingen erfreut sich zunehmend
großer Beliebtheit. Denen, die dazu beigetragen haben, dass es an jedem
Abend stattinden konnte, ebenfalls ein herzliches Dankeschön. Doch nicht nur in der Advents‐ und Weihnachtszeit sind viele Gemeindeglieder aktv.
Ohne die vielen fleißigen Hände in allen Bereichen unseres Gemeindelebens wäre manches nicht möglich. Für Viele ist ihr Mittun einfach ganz selbstverständlich. Die Einladung zum Ehrenamtsabend am 10. Januar sollte ein Dank an alle Helfer und Mitarbeiter sein. Nach der Andacht von Pf. Beyer und dem gemeinsamen Singen konnte sich anschließend ein jeder am wunderschön hergerichteten Büfett bedienen, welches von Margit Bellmann und ihren Helfern toll organisiert und vorbereitet worden war. Im Anschluss gab Pf. Beyer noch interessante Informationen betreffs unserer Gemeinde und dem Kirchspiel.
In geselliger Runde gab es noch viele angeregte Gespräche. Fröhlich klang der Abend für alle aus.

Karin Böhme

nach oben

Jubelkonfirmation in Seifersdorf

Am ersten Sonntag im September soll auch in diesem Jahr wieder in Seifersdorf die Jubelkonfirmation gefeiert werden. Eingeladen sind dazu alle, die vor 25, 50, 60, 70, 75, oder 80 Jahren in unserer Kirche konfirmiert wurden. Bitte melden Sie sich oder wenn Sie jemand kennen, der in einem
entsprechenden Jahr konfirmiert wurde bei Frau Finsterbusch (tel. 0351‐ 6491303 oder eva‐maria.finsterbusch@evlks.de).