Archiv-Gemeindeleben Seifersdorf

2020

Danke sagen!

Auch in diesem Jahr wollenwir DANKE sagen allen, die immer dabei sind,
wenn es irgend‐etwas zu tun gibt in Kirche und Gemeinde. Für die es selbstverständlich ist, mit anzupacken, wenn jemand gebraucht wird. Sei es
bei Arbeiten in Wald und Flur, beim Rasenmähen, Vorbereiten und Ausgestalten des Erntedankfestes und der Gottesdienste, der Musik, Austragen der Kirchboten, Kaffee kochen, und, und, und. Aber auch die vielen kleinen selbst‐ verständlichen Dinge, die sonst keiner sieht, die man erst bemerkt, wenn sie fehlen. Deshalb allen fleißigen Helfern ein ganz
herzliches Dankeschön, denn ohne ihr Mittun wäre auch im vergangenenm Jahr vieles nicht möglich gewesen.
Ein kleines Präsent soll diesen Dank symbolisch ausdrücken. Wir hoffen aber sehr, dass wir im kommenden Jahr wieder einen gemütlichen „Dankeschönabend“ mit Ihnen gemeinsam verbringen können.

KGV Seifersdorf

arrow

Nach oben


Erntedankfest

Ganz herzlich laden wir zum diesjährigem Erntedanfest ein, welches wir
am 20. September, 14:00 Uhr, in unserer Kirche feiern wollen.
Erntegaben und Blumenschmuck bitte am Tag vorher (Samstag Vormittag) in der Kirche abgeben.
KGV Seifersdorf

Posaunengottesdienst

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Posaunenchor Oelsa, welcher uns auch in diesem Jahr am 10. November mit einem Posaunengottesdienst zur Jahreslosung erfreute. Danke an alle Mitwirkenden, die diesen Gottesdienst wieder zu einem besonderen Erlebnis werden ließen.
KGV Seifersdorf

arrow

Nach oben


Taufgedächtnisgottesdienst

am Sonntag Palmarum Im Mittelpunkt des Gottesdienstes standen die Kinder und natürlich die Taufe. Jesus hatte ein offenes Herz für Kinder und empfing sie mit offenen Armen. Er sagte (Lk. 18,16‐17): „Lasst die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.
Wer nicht das Reich Gottes annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.“ Frau Rentzing hatte diesen Gottesdienst mit viel Liebe vorbereitet. Die Kinder wurden bei der Gestaltung mit einbezogen und waren mit großer Freude dabei. Frau Rentzing stellte besonders bildhaft dar wie Jesus die Kinder annahm und segnet. Das war für alle sehr eindrücklich. Alle Kinder hatten ihre Taufkerzen mitgebracht, die dann am Altar neu entzündet gewurden. Zum Schluss standen dann alle gemeinsam um den Taufstein. Und während das Wasser ins Taufbecken eingegossen wurde, erklärte Frau Rentzing den Kindern die Bedeutung der Taufe und des Wassers. Es war für alle ein sehr schöner und eindrucksvoller
Taufgedächtnisgottesdienst.

arrow

Nach oben